Kategorien
Erasmus+

Erasmus + Projekt: „Speak, Sport, Click and Sing“

Erasmus+ Projekt der Hellwegschule 2019 bis 2022

Unser Projekt „Speak, sport, click and sing! hat zum Ziel offene Bildung zu fördern. Es möchte dieGrundlage zur Erreichung digitaler Mündigkeit, als Teil der offenen Bildung, legen. Wir sind vier Grundschulen in Deutschland, Frankreich, Italien und Polen, die unterschiedlich weit im Bereich digitale Medien aufgestellt sind.

Wir möchten uns in der Entwicklung zur digitalen Mündigkeitgegenseitig unterstützen. Unsere Schüler im Alter von 5 bis 12 Jahren und wir Pädagoginnen und Pädagogen, werden im Projektverlauf, durch die Nutzung von Tablets, PC´s, digitalen Kameras, eTwinning und dem gemeinsamen Blog lernen, mit digitalen Medien und unserem ersten digitalenRaum, konstruktiv, kritisch und souverän umzugehen. eTwinning soll uns auf dem Weg zu einer medienpädagogisch und europäisch ausgerichteten Schule unterstützen.

Die Maria-Konopnicka-Grundschule Nr.10 in Kalisz hat Erfahrung mit eTwinning und unterstützt die drei Partner in derEntwicklung, richtet den Blog ein und pflegt ihn.Unsere vier Schulen sind verbunden durch eine Städtepartnerschaft mit der Stadt Hamm in Deutschland.

Da wir der Meinung sind, dass nichts die europäische Identität mehr stärkt als Begegnung undgelebtes Miteinander über Ländergrenzen hinweg, planen wir in jedem Land einenKurzzeitschüleraustausch zu den Kurzzeitfortbildungen . Wir haben festgestellt, dass wir durch den Austausch bewährter Praxis die Kompetenzen von Lehrkräften und Schulleitungen stärken können.

Daher möchten sich die Partnereinrichtungen stark vernetzen und Kurzzeitaustausche sowieAustausch von best practice zur Modernisierung ihrer Bildungssysteme nutzen. Jede beteiligteSchule hat ihre Stärken in einem anderen Bildungsbereich. Diese Tatsache nutzen wir zumAustausch bewährter Praxis. Während der Kurzzeitfortbildungen werden die Bildungskonzepte vermittelt und untereinander ausgetauscht.

Wir lernen von den Kollegen des Instituto comprensio Rosmini, eine Methode des kooperativenFremdsprachenerwerbs (deutsch, englisch) , die besonders effektiv und mit großem Spaßfaktorbesetzt ist. Von den Pädagoginnen und Pädagogen der Hellwegschule lernen wir, was es heißt einesportlich orientierte Schule zu sein, die im Breitensport sehr gut aufgestellt ist.

Die Ecole PascalMagnol hat ihren Schwerpunkt im Bereich Musik. Sie nutzt erworbene Kenntnisse und Erfahrungenim Projekt für den Austausch von Stimmbildungspraxis und von Liedern, die zur Kultur eines jedenLandes gehören. Zusätzlich plant sie, über die eTwinning-Plattform, für jedes Quartal des Projektesein Liedgut-Projekt, welches über den Blog verbreitet wird. Während der Schüleraustausche wird dieses Liedgut miteinander gesungen, gespielt und findet zusätzlich Verwendung in einemMusikschauspiel, welches bei den letzten beiden Mobilität von Schülerinnen und Schülern aller beteiligten Länder geprobt und aufgeführt wird.

Alle drei Schulen werden unterstützt von jeweilseinem Verein. Der Verein „Amici del tedesco“ in Crotone, die „Ecole de musique Neufchateau“ undder „Hammer Sportverein“ (HSC) sind Kooperationspartner der Schulen. Die Kooperation zwischeneiner Bildungseinrichtung und einem Unternehmen (hier Vereine) beinhaltet viele Möglichkeiten derUnterstützung, die sinnvoll und gewinnbringend für die Schule sind. Bei den geplantenKurzzeitaustauschen und -fortbildungen wird diese best practice vorgelebt, kommuniziert und alsTeil der transnationalen Zusammenarbeit zu Lernzwecken genutzt.

Für die Nachhaltigkeit unseres Projektes sorgen nicht zuletzt die Produkte, die in jedem Landentstehen werden. Neben einem gemeinsam gefüllten Blog und einer rege genutzten eTwinningPlattform (in Kalisz geplant und erstellt); produziert die Schule in Italien mit dem Verein „Amici delTedesco“ einen Film über die Fremdsprachenvermittlung mit kooperativem Ansatz.

Der Beitrag derfranzösischen Musik- + Grundschule ist ein Musikschauspiel, welches mit Schülerinnen undSchülern aller vier Partner geprobt und in Frankreich und Deutschland aufgeführt und gefilmt wird.

Die deutsche Schule wird gemeinsam mit dem kooperierenden Sportverein das jährliche Sportfestmit den Gästen aus den Partnerschulen gestalten und im Blog als Fotodokumentation festhalten. Wirerwarten, dass alle Partner eTwinning, digitale Medien und den Blog während des Projektes undauch danach intensiv nutzen und damit Schritte in die Richtung „digitaler Mündigkeit“ mit ihrenSchülern und Schülerinnen gehen.

Wir hoffen, dass die Netzwerke und Kontakte, die sich gebildet haben, nachhaltig sind, als Unterstützung dienen und uns einer europäischen Identität näherbringen.

Wir denken, dass Fremdsprachenerwerb, Sport und Musik in jeder Schule einen Zugewinn erfahrenwerden und die Kooperation mit Unternehmen (Vereinen) forciert wird. Wir wünschen uns, dass dasProjekt ein Stück mehr Wohlbefinden und Gesundheit für unsere Pädagoginnen und Pädagogen,Schülerinnen und Schüler bringt und die Schulgemeinden für ein gemeinsames Leben in Europa ein Stück mehr öffnet.

Hamm, November 2019