Hausaufgaben

Die Hausaufgabenbetreuung findet im jeweiligen Jahrgang, bei einer großen Anzahl von Schülern*innen nach Klassen getrennt, statt. Dazu nutzen wir die Klassenräume.

Wir sorgen für eine ruhige Arbeitsatmosphäre und berücksichtigen günstige Arbeitsphasen mit festen Zeiten und Ansprechpartnern. Außerdem leiten wir zum selbständigen Arbeiten an, achten auf Sauberkeit, Sorgfältigkeit und Vollständigkeit. Wir können jedoch keine Nachhilfe erteilen sowie alles überprüfen und korrigieren. Ihre Kinder werden zur gegenseitigen Hilfestellung und Partnerarbeit ermutigt. Wichtig ist uns, dass sie den Erfolg bei ihren Hausaufgaben sehen und Eigenverantwortlichkeit entwickeln. Um die Motivation aufrecht zu erhalten, wird die Hausaufgabenzeit gemäß dem RdErl. des Ministeriums für Schule und Weiterbildung eingehalten. Möglich ist, dass die Hausaufgaben in der vorgegebenen Zeit nicht vollständig erledigt werden können. Insbesondere auch dann, wenn Ihre Kinder an AGs und Jekits teilnehmen. Grundsätzlich liegen die Hausaufgaben in Ihrer elterlichen Verantwortung. Wir führen Hausaufgabenlisten für jede Klasse, die die Lehrer und Lehrerinnen täglich einsehen können. Bei Schwierigkeiten besprechen wir uns mit den Lehrkräften und Ihnen als Eltern, ebenso bei erzielten Erfolgen. Das Lesen soll zu Hause erfolgen.

Wichtig ist uns, dass Sie grundsätzlich die Hausaufgaben mit Ihren Kindern besprechen, um ihnen damit Interesse und Wertschätzung zu zeigen.

Jedes Kind soll eine möglichst gute Unterstützung bekommen. Wir glauben, dass wir durch verbindliche Absprachen zwischen Lehrkräften, OGS-Mitarbeiter*innen und Ihnen als Eltern viel erreichen können.

Freitags werden grundsätzlich keine Hausaufgaben im Ganztag gemacht. Dieser Tag dient dem sozialen Lernen.