Medienkonzept

Begründung des Einsatzes von Medien / Computern im Unterricht

Das Medienkonzept der Hellwegschule nimmt insbesondere die Arbeit mit Tablets und den neuen Medien in den Blick.

Diese Medien spielen im gesellschaftlichen Leben eine zunehmend größere Rolle. Die momentan rasant stattfindende Entwicklung der Medienlandschaft bedeutet, dass sich die Erfahrungsgrundlagen als wichtige Bedingungen für die Sozialisation von Kindern in vielfältiger Weise verändert haben und weiterhin verändern. Schule muss auf diese Veränderungen reagieren.

Die meisten Kinder an unserer Schule haben Zugang zu Computern, Handys, oder Tablets und nutzen diese auch. Die Schüler weisen jedoch ganz unterschiedliche Kenntnisse und Fähigkeiten im Umgang mit den Medien auf. Dies liegt auch am Medienverhalten in der Familie und daran, ob der Computer ein reiner „Spielplatz“ ist oder auch als Arbeitsmedium benutzt wird.

Zur Sicherung der Chancengleichheit für alle Kinder ist die Entwicklung von Medienkompetenz eine wichtige Schlüsselkompetenz auf dem Weg in die Informationsgesellschaft. Wir an der Hellwegschule nutzen zur Medienerziehung hierzu I Pads mit Beamern und TV- Geräten, sowie flächendeckendem W-LAN.

Neben dem sachgerechten Umgang mit dem I Pad und anderen neuen Medien müssen wir die Kinder auch zur reflektierten Mediennutzung anleiten und auf die Gefahren hinweisen.

Die Arbeit mit den neuen Medien kann das Lernen erleichtern. Außerdem gibt es Inhalte, die besonders gut oder sogar nur am Tablet erarbeitet oder geübt werden können.

Daraus ist zu folgern, dass dieses Medium in den Unterricht eingebunden werden muss. Rechtliche Grundlage ist hierbei der „Medienkompetenzrahmen NRW“. In Anlehnung an diesen wurden Unterrichtsbeispiele entwickelt, um diesen umsetzen zu können (siehe Auszug zu den Unterrichtsideen).

Ziele und Leitideen der Medienerziehung

·Bedienungskompetenz

·Sachgerechter Umgang

·Effektive Nutzung

·Entdeckendes Lernen

·Fördern der Kreativität

·Erziehung zur Selbstständigkeit

·“Das Lernen lernen“

·Kooperationsfähigkeit / soziales Lernen

·Kritisches Reflektieren

·Fördern der Lesekompetenz

Allgemeine Einsatzmöglichkeiten im Unterricht

Die Hellwegschule verfügt ab dem Schuljahr 2019/ 2020 über einen umgestalteten Medienraum. Der Lehrer PC ist mit dem Beamer und dem Apple TV verbunden. Hier können einfach Lerninhalte präsentiert werden. Im Medienraum existiert ebenfalls ein Green Screen und Mikrofone, so dass mediale Inhalte dargestellt und vertont werden können.

Neben dem Medienraum verfügt die Schule über vier Klassensätze mit insgesamt 53 I-Pads. Je zwei Schülerinnen und Schüler sollen hierbei kooperativ an einem I-Pad zusammen arbeiten und lernen. Die I- Pads werden zur Darstellung der erarbeiteten Ergebnisse mit einem Apple TV verbunden, welches die Inhalte am Fernseher oder Beamer darstellt. Ziel der Arbeit mit dem I- Pad ist das Präsentieren und Vorführen eigener Ideen zu ausgewählten Unterrichtsinhalten. Hierfür sollen Kamera und Mikrofon in den vorinstallierten Apps (z.B. Book Creater, Adobe Spark Video, Garage Band…) genutzt werden, um eigene Ton- und Videosequenzen aufzunehmen und vorzustellen. Neben den offenen Apps bietet das I- Pad auch angeleitete Lernapps (z.B. Anton, Li-La-Lolle, die Uhr, König der Mathematik…) zum Wiederholen und Vertiefen der im Unterricht erarbeiteten Lerninhalte.

Aktuell sind alle Klassenräume mit festem Fernseher oder Beamer und W-Lan ausgestattet. Das Kollegium der Hellwegschule wurde im Umgang mit unseren digitalen Medien geschult und beherrscht den Umgang mit der digitalen Technik. Berufsbegleitende Schulungen aktualisieren den Wissenstand stetig.

Mit der App „Explain Everything“ erreichen wir, dass jeder ausgestatte Raum mit Hilfe eines Tablets über ein interaktives White Board verfügt, an welchem Lerninhalte unkompliziert vermittelt, oder Schülerergebnisse präsentiert werden können. 

Für das häusliche Üben nutzt die Hellwegschule Zugänge für Antolin und Zahlenzorro, um die Kinder beim sinnentnehmenden Lesen (Antolin) und Rechnen (Zahlenzorro) weiter zu fördern und zu fordern. Hier können die Kinder mit einem eigenen Zugang, je nach erreichter Stufe, unterschiedlich schwierige Aufgaben lösen und Punkte und Urkunden sammeln.

Um das Lernen auf Distanz zu ermöglichen, arbeiten alle Klassen seit Mitte 2020 mit iServ. Alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule haben einen eigenen Zugang zu der Online- Plattform „I Serv“ . Hierüber können u.a. Aufgaben gestellt, Rückmeldungen gegeben, E Mails verfasst und Videokonferenzen abgehalten werden. Bei Bedarf können sich Familien I Pads, mit einem Leihvertrag für das häusliche Üben, kostenlos von der Schule ausleihen.

Konzept für die Klassen 1 – 4 (Mindestanforderungen)

  • Umgang mit angeschafften Lernprogrammen
  • Wörter, Sätze, Texte schreiben können – spielerischer Umgang mit „Page“
  • Umgang mit dem Drucker
  • Suche im Internet
  • sicherer Umgang mit dem I- Pad und den dazugehörigen Komponenten
  • Umgang mit „iServ“

Aktuell benutzte Programme:

  • Lernwerkstatt
  • Antolin – Leseförderung
  • Mathepirat

Aktuell benutzte APPS:

  • Li La Lolle
  • Zahlenzorro
  • König der Mathematik
  • Das Anlauthaus
  • Adobe Spark Video
  • Book Creator
  • Die Uhr
  • Mathfight
  • Geobrett
  • Garage Band
  •  Anton
  • Explain Everything
  • Fingerzahlen
  • Photogrid
  • Box Island


Auszug zu den Unterrichtsideen zur Nutzung der I- Pads

  • Erstellen eigener E- Books mit Bild, Video und Tonaufnahmen in Anlehnung an Expertenreferate zu selbstgewählten oder vorgegebenen Themen
  • Stop Motion Filme, z.B. in Anlehnung an die Hammer Kinowochen
  • Präsentieren schulischer Ergebnisse und Klären von Lernprozessen
  • Vertonen von Bildern und Gedichten
  • Erzählen von Märchen
  • Ausprobieren verschiedener Musikinstrumente
  • Vertiefen und Erarbeiten thematischer Inhalte in den Fachbereichen Deutsch und Mathematik
  • Spannen und Nachspannen von Figuren am Geobrett
  • Erstellen einer Schülerzeitung
  • Bewegungsabläufe zeitversetzt darstellen um diese korrigieren zu können
  • Betrachten von Kunstwerken und Gemälden als Vorlage eigener kreativer Gestaltungsmöglichkeiten