Kategorien
Corona Elternbriefe

Maskenpflicht im Unterricht 3.&4. Schuljahr

Hamm, 13.11.2020, 12.00 Uhr

Liebe Eltern und Schüler*innen der Hellwegschule,

nachdem sich der Schulträger für das Tragen einer Maske für die Klassen 3 und 4 auch am Sitzplatz in der Klasse ausgesprochen hat, schließen wir uns ab heute der Notwendigkeit an. Ab jetzt werden die Kinder der Klassen 3 und 4 während der Schulzeit immer dann die Masken tragen, wenn der Abstand von 1,5m nicht einzuhalten ist – also auch am eigenen Sitzplatz. Wir denken, dass dies nur solange nötig ist, wie die Infektionszahlen derart hoch sind. Die Regelung betrifft auch die OGS.                      

Sicher ist es gut, wenn Sie Ihren Kindern ein oder zwei Masken zum Wechseln mit in die Schule geben. Eine verschwitzte/durchnässte Maske sollte gewechselt werden, damit kein Schaden durch sie entsteht.

Die Kinder der Klassen 1 und 2 sind an ihrem Sitzplatz von dieser Maßnahme nicht betroffen.

Heute erhielten wir die Information, dass die Sporthallen der Stadt Hamm ab Montag wieder gesperrt sind. Es hat sich gezeigt, dass in einer Sporthalle die Kontakte der Kinder untereinander nicht nachzuverfolgen sind. Daher betrifft eine Quarantäne im Infektionsfall automatisch immer die ganze Klasse, wenn im infektiösen Zeitraum Sportunterricht in der Sporthalle stattgefunden hat. Das soll verhindert werden.

Wir werden den Sportunterricht also vorerst wieder nur im Freien (soweit das Wetter es erlaubt) und durch bewegten Unterricht im Klassenraum stattfinden lassen können. Bisher war ja wenigstens das Wetter meist auf unserer Seite und vieles war möglich. Wir hoffen, dass dies noch etwas länger so bleibt.

Mit freundlichen Grüßen

Die Schulleitung

Kategorien
Corona Elternbriefe

Klassenlehrerunterricht

Hamm, 29.10.2020

Liebe Eltern und Kinder der Hellwegschule,

wir machen uns Sorgen um die Aufrechterhaltung des Präsenzunterrichtes. Im jetzigen Unterrichtsmodell kann es sein, dass im Fall einer Infektion in einer Klasse, auch 5 Lehrer*innen und andere Klassen, in denen diese unterrichtet haben, zur Testung oder gar in Quarantäne/Distanzunterricht geschickt werden müssen. Das halten wir nicht für schlau. Wir möchten, dass möglichst viele Mitglieder der Schulgemeinde im Präsenzunterricht bleiben. Um so lange wie möglich über viele Ressourcen zu verfügen, werden wir ab Montag vorbeugen.

Ab Montag, den 02.11.2020, werden alle Schüler*innen der Hellwegschule weiterhin Unterricht nach dem bisherigen Stundenplan haben. Allerdings wird der gesamte Unterricht, voraussichtlich bis zu den Weihnachtsferien, von den Klassenlehrer*innen übernommen. Diese verändern die Aufteilung der Fächer evtl. und passen Sie dem Team an. Sie erhalten dann einen neuen Stundenplan, der Ihnen Auskunft darüber gibt, wann welches Fach unterrichtet wird.

Für jede Klasse steht ein Team von 2 Kolleg*innen zur Verfügung, die, gemeinsam, abwechselnd oder in zwei Gruppen den Unterricht gestalten werden. Die Besetzung der Teams richtet sich natürlich nach den zur Verfügung stehenden Stunden der Kolleg*innen. Im Falle einer Infektion sind dann nur 2 Kolleg*innen und eine Klasse betroffen.

Sollten Kolleg*innen erkranken, stehen die Teampartner*innen noch zur Verfügung. Es müssen dann nicht so viele Stunden im Distanzunterricht stattfinden. Bei mehreren erkrankten Lehrer*innen müssen wir natürlich auch Kolleg*innen aus anderen Teams einsetzen.

Unser Ziel ist es, möglichst wenig Kontakte der Klassen untereinander stattfinden zu lassen. Daher werden die Unterrichte ab Montag nur noch im Klassenverband stattfinden. Förder- und Religionsunterrichte werden im Klassenteam erteilt. Pausenplätze werden wieder nach Klassen getrennt eingerichtet.

Der Zugang auf das Schulgelände ist für jede Klasse der gleiche wie bisher. An den Toren hängen Schilder, die den Schüler*innen zeigen, wo ihre Aufstellplätze sind. Die a-Klassen stehen rechts vom Tor, die b-Klassen stehen links vom Tor.

Sportunterricht ist bisher in unsere Sporthalle für die Schule nicht freigegeben. Schwimmunterricht kann auf Grund der geschlossenen Schwimmhallen nicht stattfinden.

Wir hoffen, dass wir uns unter diesen Bedingungen gesund erhalten können.

Das Team der Hellwegschule

Kategorien
Corona Elternbriefe

Schulstartinfos nach den Herbstferien

Hamm, 25.10.2020

Liebe Eltern und Schüler*innen der Hellwegschule

Morgen beginnt die Schule und sicher möchten Sie/ möchtet ihr wissen, welche Bedingungen für die nächste Zeit gelten.

  • Grundsätzlich ändert sich im Vor- und Nachmittagsbereich aktuell nichts. Wir werden starten, wie wir vor 14 Tagen geendet haben.

Der Unterricht wird im Rahmen der Stundentafel, nach dem Ihnen/euch bekannten Stundenplan, stattfinden.

Wir halten uns an die AHA-Regeln.

Die Schüler*innen stellen sich kurz vor 8:00 Uhr mit Mundschutz in ihrem Jahrgang an den bekannten Aufstellplätzen auf dem Schulgelände auf und warten dort auf die Lehrer*innen, die sie in die Klassen begleiten. Zu anderen Jahrgängen wird Abstand gehalten.

Die ersten Schuljahre stehen vor dem Haupteingang und die Eltern sollten schon gehen, bevor die Kinder von den Lehrerinnen in das Schulgebäude geholt werden, denn: Eine Aufsicht ist vor Ort  und: Die Kinder der Klassen 1a und 1b sind jetzt schon „groß“. Sie schaffen das alleine!

Auf dem Schulgelände herrscht überall Maskenpflicht. Nur am eigenen Sitzplatz dürfen die Masken abgenommen werden. Hier ist ein Behältnis für die Maske angebracht, damit sie nicht auf dem Tisch liegen muss und evtl. ungeschützt mit dem Fußboden Kontakt hat. Eine verunreinigte Maske kann Ihrem Kind Schaden zufügen. Die Maske wird mehrmals täglich von den Kindern angefasst und abgelegt. Sie landet manchmal auch auf dem Boden des Schulhofes oder des Wäldchens/der Wiese und sollten daher  täglich bei mind. 60 Grad C gewaschen werden.

Jedes Mal wenn ihr Kind den Klassenraum betritt, muss es sich die Hände waschen. Wenn Ihr Kind empfindliche Haut hat, geben Sie ihm evtl. Handcreme mit in die Schule.

Wir werden vom Ministerium angehalten/verpflichtet, alle 20 min und in den Pausen eine Stoßlüftung in den Klassen vorzunehmen. Daher wurde der Zwiebellook (das Tragen von mehreren Kleidungsstücken übereinander) von der Ministerin empfohlen.

Während der Hofpausen steht jedem Jahrgang ein festgelegter Teil des Schulgeländes als Pausenort zur Verfügung.

Solange es die Temperaturen erlauben, wird der Sportunterricht im Freien stattfinden. Bitte geben Sie Ihrem Kind entsprechendes Schuhwerk und Kleidung mit. Sollte sich in diesem Bereich etwas ändern, werden die Kinder von uns informiert.

  • Inzwischen wurde unsere iServ-Damain umbenannt. Die Anleitung hierzu finden Sie auf unserer Homepage unter hellwegschule-hamm.de/aktuelles
  • Ob die geplanten Autorenlesungen für die Schüler*innen von Mittwoch bis Freitag stattfinden können, wird sich kurzfristig im Laufe der Woche entscheiden.
  • Wenn sich für Sie Fragen zur Quarantäne und / oder den einzuhaltenden Wegen bei einer (vermuteten) Covid 19 Infektion ergeben, verweise ich auf die FAQ-Liste der Stadt Hamm:

„FAQ-Liste für Fragen rund um das Thema „Schule und Corona“

Die FAQ-Liste ist unter

https://www.hamm.de/corona/faqs-schule

 einzusehen. Sie wird fortlaufend erweitert.

Hier zwei Beispiele aus dieser FAQ-Liste, Stand 25.10.2020:

Wie muss ich vorgehen, wenn ein Mitglied unserer Familie (gleicher Haushalt) Symptome einer Erkrankung (z.B. Schnupfen, Halsschmerzen, Heiserkeit, Fieber, Husten, Durchfall) aufweist?

Solange kein positiver Befund vorliegt, hat dies keine Auswirkungen auf die anderen Familienmitglieder. Das Gesundheitsamt empfiehlt in diesen Fällen dennoch, die Außenkontakte der restlichen Familienmitglieder auf ein notwendiges Minimum zu reduzieren. Dazu gehört auch, dass Kinder nach Möglichkeit nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.

Wie muss ich vorgehen, wenn ein Mitglied unserer Familie (gleicher Haushalt) engen Kontakt zu einer infizierten Person hatte?

Das Familienmitglied ist Kontaktperson der Kategorie I und somit in der Regel unter Quarantäne. Alle anderen Familienmitglieder sind damit „Kontakt vom Kontakt“. Eine Quarantäne wird für sie nicht ausgesprochen. Das Gesundheitsamt empfiehlt in diesen Fällen dennoch, Außenkontakte der restlichen Familienmitglieder auf ein notwendiges Minimum zu reduzieren. Dazu gehört auch, dass Kinder nach Möglichkeit nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.“

  • Im Falle eines Distanzunterrichts wird Ihr Kind von den Klassenlehrer*innen mit Unterrichtsmaterial versorgt.

Natürlich könne Sie die Lehrer*innen und die Schulleitung jederzeit persönlich ansprechen / anschreiben, wenn Sie Fragen hierzu haben.

  • Bitte schauen Sie regelmäßig auf unsere Homepage hellwegschule-hamm.de/Aktuelles. Dort werden Sie wichtige Informationen immer zuerst finden.

Wir hoffen, dass wir die Zeit bis Weihnachten gemeinsam für und mit unseren (Schul)Kinder/n adventlich gestalten können und die Schulgemeinde, wie bisher, verantwortungsvoll mit der Situation umgeht, damit uns dies gelingen wird.

Der Weihnachtsbaum für unsere Empfangshalle wurde schon bestellt und wird uns noch vor dem 1. Advent von der Familie Steinhaus frisch geschlagen geliefert.

Das Team der Hellwegschule

Kategorien
Corona Elternbriefe

Corona-Bedingungen

Liebe Eltern und Schüler*innen der Hellwegschule,

das neue Schuljahr 2020/21 beginnt fast, wie das vorherige endete.

Allerdings findet jetzt Regelunterricht nach Stundenplan statt, d.h. auch Fachlehrer unterrichten wieder in den Klassen.

Hier finden Sie das offizielle Schaubild des Schulministeriums NRW “Wenn mein Kind zuhause erkrankt – Handlungsempfehlung”:

Nachdem wir, wie angekündigt, vom 12. bis 14.08.20 für alle Klassen von 8:00 bis 11:35 Uhr mit Klassenunterricht starten, werden wir ab Montag, den 17.08.20, nach dem zuvor ausgeteilten Stundenplan, Unterricht durchführen.

Musikunterricht findet vorerst ohne Singen statt und Sportunterricht im Freien mit Maske.

Wie alle schon durch die Presse erfahren haben, herrscht Maskenpflicht und Schulpflicht sowie regulärer OGS-Betrieb für die dort angemeldeten Kinder. Eltern sind verantwortlich für die Masken ihrer Kinder. Bitte stellen Sie sicher, dass täglich eine Maske in der Schultasche ist. Nur im Klassenraum oder der OGS-Gruppe darf die Maske abgenommen werden.

Unterricht jetzt auch im Jahrgang (Religion und weitere feste Lerngruppen, wie Förderunterricht oder Arbeitsgemeinschafte) stattfinden. Dabei muss die Schule genau dokumentieren, wie die Gruppen zusammengesetzt sind und wer wann wo gesessen hat.

Sollte für ein Kind mit relevanten Vorerkrankungen eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen können, teilen Sie dies der Schulleitung bitte schriftlich mit und legen Sie den Sachverhalt dar. Wir nehmen Kontakt zu Ihnen auf.

Es besteht weiterhin ein Betretungsverbot für die Schulen. Allerdings ist das Tagen von Gremien (Klassenpflegschaft, Schulpflegschaft, Schulkonferenz) in der Schule gestattet. Wenn möglich kommen Sie bitte nur mit 1 Elternteil zur Pflegschaftssitzung.

Bitte stellen Sie morgens sicher, dass ihr Kind gesund ist, wenn es in die Schule geht. Wir sind gehalten, Kinder mit den Symptomen Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinns zum Schutz der Anwesenden unmittelbar und unverzüglich wieder nach Hause zu schicken oder abholen zu lassen. Für Schnupfen gilt: Bitte lassen Sie Ihr Kind 24 Stunden zuhause. „Wenn keine weiteren Symptome auftreten, kann ihr Kind wieder die Schule besuchen.“ Bei bekanntem Heuschnupfen sprechen Sie bitte mit der Lehrkraft Ihres Kindes.

Die Klassen betreten im neuen Schuljahr das Schulgebäude selbständig  und mit Maske über einen festgelegten Eingang und benutzen ihren festen Aufstellplatz auf dem Schulhof. (siehe Plan). Dort werden sie von den Lehrkräften abgeholt, in die Klasse geführt und nehmen ihren festen Sitzplatz ein. Nach dem Schultag, und wenn die Klasse für einen anderen Unterricht verlassen wird, reinigen die Schüler ihren Platz mit Reinigungsmittel, damit er für die nächste Nutzung sauber ist.

Während der Pausen wird jedem Jahrgang ein eigener Pausenbereich zur Verfügung gestellt, auf dem sich alle Schüler mit Mundschutz aufhalten und beaufsichtigt werden.

Die vielen Einschränkungen im Schulbetrieb dienen dem Schutz unserer Schulgemeinde. Wir hoffen, dass wir, durch die Einhaltung der Vorgaben, möglichst wenig vom Unterricht auf Distanz Gebrauch machen müssen. Für den Fall der Fälle erarbeitet das Kollegium aktuell ein Konzept, nach den, am 06.08.20, vom Ministerium in Form einer Handreichung herausgegebenen Vorgaben.

Der Bereich Sport hat für kontroverse Diskussionen unter den Eltern geführt. Wir freuen uns, dass letztlich Verständnis für den von uns bevorzugten Weg des Sportunterrichtes von allen Seiten gezeigt wurde. D.h., auch im Sportunterricht wird von unseren Schüler*innen und Lehrer*innen eine Maske getragen, überall dort, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.  Natürlich werden bevorzugt sportliche Aktivitäten von den Lehrer*innen geplant, die es erlauben den Mindestabstand einzuhalten, da uns allen klar ist, dass viele sportliche Aktivitäten mit Maske nicht zumutbar sind. So findet ein großer Teil des Sportunterrichtes draußen und ohne Maske statt, wenn der Mindestabstand einhaltbar ist. Bisher hatten die Klassen viel Spaß an den so geplanten und durchgeführten Sportstunden. Die Umkleidekabinen sind noch nicht freigegeben. Das bedeutet, dass sich die Schüler*innen dort nicht umziehen können. Also kommen diese bitte mit bequemer Kleidung, die Sport erlaubt, und Turnschuhen für draußen.

Schwimmunterricht wird vorerst nicht an der Hellwegschule erteilt. Die Lehrschwimmbecken sind noch geschlossen. Im Maximare erfordern die Hygienemaßnahmen viel Zeit und würden eine zu geringe Schwimmzeit erlauben.

Wie Sie wissen, benutzen alle Jahrgänge im Moment verschiedene Eingangstore und sammeln sich draußen auf jeweils einem eigenen Aufstellplatz für jede Klasse. Hier kann es passieren, dass die Kinder im Regen stehen müssen, bis sie in die Schule geführt werden. Bitte schicken Sie Ihre Kinder möglichst zeitnah zum Unterrichtsstart (8:00 Uhr) und im Bedarfsfall mit Regenbekleidung und wasserfesten Schuhen zur Schule. Die verschiedenen Schultore werden um 8:00 Uhr wieder geschlossen. Kinder, die verspätet die Schule erreichen, gehen zum Haupteingang und klingeln, um eingelassen zu werden.

Bitte geben Sie Ihren Kindern der Temperatur angepasste Kleidung mit zur Schule. Es werden häufige Stoßlüftungen vorgenommen, so dass es durchaus kälter in den Klassenräumen sein kann als bisher gewohnt.

Fahrräder und Roller stellen die Kinder bitte an den Ständern vor dem Eingang an der Turnhalle ab, da die Fahrradständer auf dem Schulgelände als Wartepunkt für einen Jahrgang benötigt werden.

Der Unterricht und die Betreuungszeit finden für eine Klasse überwiegend im eigenen Klassenraum und nur mit Schüler*innen des eigenen Jahrgangs statt. Nur für den Religionsunterricht, einige Förderkurse sowie die Streitschlichter wechseln die Kinder den Raum. Somit verbleiben auch die Buskinder nach der fünften Stunde hier, bis die Erzieherinnen sie zum Bus schicken. Die Buskinder werden hier zusammen mit den OGS-Kindern und den Bismittags-Kindern beaufsichtigt. Die Buskinder verlassen alle das Schulgebäude über den Hauptausgang.

Die OGS findet nun wieder täglich verbindlich unter Einhaltung der vorgegebenen und  vereinbarten Abholzeiten statt (15:00 / 16:00 Uhr). Freistellungswünsche für regelmäßig stattfindende außerschulische Bildungsangebote teilen Sie bitte bei Bedarf, wie in jedem Jahr, der OGS schriftlich auf dem dafür vorgesehenen Formblatt mit. Die OGS-Gruppen bestehen im Moment nur aus Kindern einer Klassengemeinschaft. Im Bedarfsfall können Kinder eines Jahrgangs vermischt werden. Sie machen ihre Hausaufgaben in ihrem Klassenraum und spielen bei schlechtem Wetter auch dort. Draußen spielt jede OGS-Gruppe auf festen, den Klassen zugeordneten Schulhofbereichen (Wald, Wiese, Spielplatz, Schulhof). Auf dem gesamten Schulgelände und im Schulgebäude herrscht Maskenpflicht. In den Klassenräumen wird die Maske am eigenen Sitzplatz, und während der OGS-Zeit bei Wahrung des Mindestabstandes, abgenommen. Das Mittagessen des neuen Caterers Rheisdorf wird jeden Mittag frisch geliefert und ausgegeben. Die Essensausgabe folgt strengen Vorgaben bezüglich der Raumbelegung und der Essenszeiten. Bitte denken Sie daran, dass das Essensgeld von Ihnen monatlich selbständig auf das angegebene Konto überwiesen werden soll. Dies ist anders als bei dem vorherigen Caterer.

Wie wir jeder Familie schon in einem persönlichen Brief mitteilten, wird im Falle einer Infektion das Gesundheitsamt die notwendigen Maßnahmen koordinieren. Pflichttestungen an Ihren Kindern werden nur mit einer schriftlichen Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten vorgenommen. Sicher erfordert ein mögliches Infektionsgeschehen einen sehr zügigen und zielgerichteten Handlungsablauf. Wir sind uns jedoch sicher, dass wir dann auf Ihre Kooperation zählen können und hoffen, dass wir dies nach Möglichkeit nicht müssen. Das Kollegium arbeitet momentan an einem verlässlichen Konzept, welches im Falle von Distanzunterricht für einzelne Schüler*innen, einzelne Jahrgänge oder die Schule allen Beteiligten Sicherheit im Umgang hiermit gibt. Dieses Konzept wird Ihnen im Bedarfsfall zugehen.

Wir wünschen uns allen einen guten Start! Das Kollegium der Hellwegschule