Känguruklasse

  • Weihnachtsmusical „Im Land von Prinz Mär“

    Ein bezauberndes Weihnachtsmärchen erfüllte heute das Kurhaus Bad Hamm, als die gesamte Schulgemeinschaft sich auf den Weg machte, um das alljährliche Weihnachtsmusical zu erleben. Unter dem Titel „Im Land von Prinz Mär“ entführte uns die Aufführung in eine märchenhafte Welt voller Magie, Tanz und Gesang.

    Die festliche Stimmung begann bereits beim Betreten des Kurhauses, das für diesen besonderen Anlass in ein festliches Ambiente getaucht war. Die Zuschauer wurden herzlich von einer zauberhaften Kulisse empfangen, die die Vorfreude auf das bevorstehende Spektakel nur noch steigerte.

    Die Schauspielenden begeisterten das Publikum mit ihren schauspielerischen Fähigkeiten und beeindruckenden Gesangseinlagen. Die Bühne erstrahlte in weihnachtlichem Glanz, als Prinz Mär auf der Suche nach seiner Prinzessin durch verschiedene Märchenwelten wanderte. Die Zuschauer wurden mitgerissen von einer mitreißenden Mischung aus Tanz und Gesang, die die Weihnachtsfreude im Kurhaus spürbar machte.

    Ein besonderes Highlight war das Rätselraten, welches die Kinder und auch die Erwachsenen gleichermaßen faszinierte. Die Frage, welche Prinzessin wohl aus welchem Märchen entnommen wurde.

    Die Veranstaltung im Kurhaus Bad Hamm wurde durch die professionelle Organisation und die mit viel Liebe zum Detail gestaltete Inszenierung zu einem unvergesslichen Erlebnis für die gesamte Schulgemeinschaft.

    Fotos und Videos: C. Olivier

  • Wir machen den Hannibal Pass!

    Die Kinder hatten die einmalige Gelegenheit, den Hannibal-Pass des DHB zu absolvieren.

    Der DHB ist der Verband für den Handballsport in Deutschland. Sie kümmern sich darum, dass der Handballsport gut organisiert ist und alle Spielerinnen und Spieler fair spielen können. Der DHB hat verschiedene Aufgaben, zum Beispiel die Organisation von Wettbewerben wie der Bundesliga oder der Nationalmannschaften.

    Der Hannibal-Pass ist ein sportlicher Test, bei dem die Kinder zeigen können, wie gut sie im Handball sind. Sie müssen verschiedene Übungen machen, zum Beispiel werfen, fangen und schnell laufen. Es ist eine tolle Möglichkeit für die Kinder, ihre sportlichen Fähigkeiten zu testen und sich selbst herauszufordern.

    Die Kinder waren mit viel Begeisterung dabei und haben ihr Bestes gegeben. Sie haben gezeigt, wie gut sie im Handballspielen sind. Es war beeindruckend zu sehen, wie sie sich angestrengt haben und immer wieder neue Bestleistungen erreicht haben.

    Wir sind stolz auf unsere Kinder und freuen uns, dass sie diese tolle Erfahrung machen konnten. Vielen Dank an den HSC für die Durchführung des Hannibal-Passes und an alle Kinder, die so motiviert mitgemacht haben.

    Der DHB und der HSC setzen sich dafür ein, dass der Handballsport in Deutschland weiter wächst und erfolgreich ist. Wir hoffen, dass wir in Zukunft noch mehr solcher spannenden Aktionen erleben dürfen. 

    Fotos: A. Aebersold

    Fotos: C. Olivier

  • Sicher am Bahngleis – Besuch der Polizei in den 3. Klassen

    In unserer Schule ist uns die Sicherheit unserer Schülerinnen und Schüler sehr wichtig. Deshalb haben wir Besuch von der Polizei bekommen, um über die Gefahren am Bahngleis zu sprechen. Die Polizistinnen und Polizisten haben den Kindern erklärt, wie sie sich dort sicher verhalten können.

    Der Besuch der Polizei:
    Die 3. Klassen hatten Besuch von der Polizei. Herr Wolf und sein Kollege haben uns gezeigt, was gefährlich sein kann, wenn wir uns in der Nähe von Bahngleisen aufhalten.

    Gefahren am Bahngleis:
    Wir haben gelernt, dass es verboten ist, auf die Gleise zu gehen. Züge fahren sehr schnell und manchmal hört man sie nicht kommen. Deshalb ist es lebensgefährlich, in der Nähe von Bahngleisen zu spielen oder zu warten.

    Richtiges Verhalten am Bahngleis:
    Die Polizistinnen und Polizisten haben uns gezeigt, wie wir uns richtig verhalten sollen, wenn wir einen Bahnübergang überqueren müssen. Wir müssen immer aufpassen und auf die Ampeln oder Schranken achten. Es ist wichtig, niemals über die Gleise zu laufen, sondern immer den sicheren Weg über den Bahnübergang zu nehmen.

    Fragen und Diskussion:
    Wir durften Fragen stellen und unsere eigenen Erfahrungen teilen. Die Polizistinnen und Polizisten haben geduldig alles beantwortet und uns weitere Tipps gegeben, wie wir uns sicher am Bahngleis verhalten können.

    Wichtigkeit der Sicherheit:
    Der Besuch der Polizei hat uns gezeigt, wie wichtig es ist, sich bewusst über die Gefahren am Bahngleis zu sein. Wir wollen sicherstellen, dass wir in allen Situationen sicher sind und wissen, wie wir uns richtig verhalten können.

    Abschließend möchten wir uns bei der Polizei für ihren Besuch bedanken. Durch solche Aktionen lernen wir, wie wir uns sicher am Bahngleis verhalten können. Gemeinsam sorgen wir dafür, dass wir geschützt sind und uns sicher in unserer Umgebung bewegen können.

    Foto: C. Döring

  • Willkommen zur Paletti-Zirkuswoche an unserer Schule!

    Wir sind aufgeregt, Sie zur Paletti-Zirkuswoche an unserer Schule einzuladen, die vom 16. Oktober 2023 bis zum 21. Oktober 2023 stattfindet! In dieser Woche haben unsere Schüler die einzigartige Gelegenheit, in die Welt des Zirkus einzutauchen und die Magie von Clowns, Tauben, Ziegen, Akrobaten, Jongleuren, Trapezkünstlern, Hula-Hoop-Künstlern und Drahtseiltänzern zu erleben.

    Die Höhepunkte dieser Woche sind zweifellos unsere drei aufregenden Vorstellungen im Zirkuszelt am Freibad Süd in Berge. Die Vorstellungen finden am Freitag um 15:00 Uhr und um 18:30 Uhr, sowie am Samstag um 11:00 Uhr statt. In diesen Vorführungen werden unsere Schüler stolz ihre erworbenen Fähigkeiten und Talente präsentieren. Diese Veranstaltungen versprechen nicht knur Unterhaltung, sondern bieten auch einen Einblick in die harte Arbeit und das Engagement, das unsere Schüler während dieser Woche gezeigt haben.

    Wir sind besonders dankbar für die Unterstützung des Zirkus Paletti, die es unseren Schülern ermöglicht, diese einzigartige Erfahrung zu machen. Das Zirkuszelt am Freibad Süd wird zu einem Ort der Begeisterung, Kreativität und Freude, wenn unsere Schüler die Bühne betreten und ihre erstaunlichen Fähigkeiten zeigen.

    Wir freuen uns darauf, Sie alle bei den Vorstellungen im Zirkuszelt am Freibad Süd in Berge begrüßen zu dürfen.

    Seien Sie bereit für eine unvergessliche Zirkuserfahrung!

    15.10.2023:

    Zirkuszauber im Entstehen: Unser Paletti-Zirkuszelt wird mit Begeisterung und Hingabe aufgebaut! Inmitten von emsigen Handwerkern und freiwilligen Helfern erwacht das Zelt am Freibad Süd in Berge zum Leben. Die Vorfreude auf die kommenden Vorstellungen füllt die Luft, während wir gemeinsam diese magische Zirkuswoche gestalten. Vielen lieben Dank den freiwilligen Helfern.

    Fotos: T. Pfützner

    16.10.2023:

    Heute war ein spannender Tag für unsere Schülerinnen und Schüler, denn die ersten Proben für unseren Zirkus fanden statt! Das Besondere daran war, dass wir das Zirkuszelt diesmal am Freibad aufgestellt haben. Die Kinder, die im Zelt trainierten, wurden von fleißigen Eltern zu Fuß zum Freibad gebracht, wo sie unter professioneller Anleitung verschiedene Kunststücke einstudierten. Gleichzeitig hat eine andere Gruppe in der Turnhalle fleißig geprobt und geübt.

    An dieser Stelle möchten wir uns bei den engagierten Eltern bedanken, die unsere Kinder zum Freibad begleitet haben und somit einen wichtigen Beitrag zum Gelingen der Proben geleistet haben. Sie sind großartig!

    Ein weiteres Highlight des Tages war der Besuch unserer Fotografin Melina Baum, die bereits tolle Bilder von den ersten Proben im Zirkuszelt gemacht hat.

    Wir sind stolz auf das Engagement und den Ehrgeiz unserer Kinder und freuen uns schon jetzt auf die bevorstehenden Aufführungen im Rahmen unseres Zirkusprojekts. Bleiben Sie gespannt und besuchen Sie regelmäßig unsere Schulhomepage, um auf dem Laufenden zu bleiben!

    Fotos: Melina Baum (Fotografin)

    17.10.2023

    Während der spannenden Zirkuswoche, besuchte uns auch Frau Melone vom kommunalen Integrationszentrum, um Leseprojekte mit den Klassen durchzuführen. Sie brachte eine große Auswahl an Büchern mit und las den Kindern vor. Die Schülerinnen und Schüler hatten die Möglichkeit, selbst in den Büchern zu stöbern und ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen. Es wurden auch verschiedene Aktivitäten rund um das Lesen angeboten, wie das Gestalten von Witzbüchern oder Spielen zu ihren Lieblingsbüchern.

    Ein weiterer Schwerpunkt des Projekts war das Einüben neuer Lesetechniken, um sich auf die verbindliche Lesezeit von 3 x 20 Minuten pro Woche vorzubereiten. Die Kinder erlernten Techniken, um Texte flüssig zu lesen und deren Inhalt zu verstehen.

    Wir möchten allen Lehrkräften sowie Frau Melone für ihre Unterstützung bei diesen Projekten danken.

    Das Zirkusprojekt und das Leseprojekt boten den Kindern wertvolle Gelegenheiten, ihre künstlerischen Fähigkeiten weiterzuentwickeln und ihre Liebe zum Lesen zu entdecken.

    Fotos: F. von Koppenfels

    Fotos: C. Olivier

    18.10.2023

    Die Kinder der Klassen 2a und 2b haben auch das Tintenmonster Ätze kennengelernt. Ätze das Tintenmonster erlebt oft tolle Abenteuer und einmal war er sogar im Zirkus. Die Kinder haben alleine oder mit einem Partner diese Geschichte gelesen und Aufgaben dazu bearbeitet. Am Freitag konnten sie  dann ihr Wissen über Ätze testen. Frau Melone hatte dafür 18 knifflige Fragen vorbereitet, die die Kinder in der Turnhalle beim “ 1, 2 oder 3 Spiel“ beantworten mussten. Alle Kinder waren hochmotiviert bei der Sache und konnten viele Punkte sammeln, da sie im Laufe der Woche schon tolle Ätze-Experten geworden sind.

    Fotos: M. Bieker

    19.10.2023

    Heute fand die Generalprobe für unser Zirkusprojekt statt, bei der die Kinder fleißig geübt haben. In den letzten Tagen haben sie hart gearbeitet, um ihre Zirkusnummern zu perfektionieren und ihr Können zu zeigen.

    Die Schülerinnen und Schüler haben in verschiedenen Disziplinen wie Jonglage, Akrobatik, Clownerie und anderen Bereichen des Zirkuslebens trainiert. Sie haben ihre Talente entdeckt und weiterentwickelt, während sie gleichzeitig Teamarbeit und Zusammenhalt gelernt haben.

    Die Generalprobe war eine gute Gelegenheit für die Kinder, vor Publikum aufzutreten und ihre Darbietungen zu präsentieren. Sie waren voller Energie und Begeisterung dabei und haben uns mit ihren Leistungen beeindruckt.

    Wir freuen uns auf die bevorstehende Aufführung des Zirkusprojekts und laden Sie herzlich dazu ein, unsere talentierten Kinder live in Aktion zu erleben.

    Fotos und Video: A. Aebersold

    Fotos: M. Twiete

    20./21.10.2023

    Heute war es endlich soweit – die lang ersehnten Vorstellungen unseres Zirkusprojekts fanden statt. Das Zirkuszelt war bei allen drei Vorstellungen bis auf den letzten Platz besetzt und der Förderverein hat eine großartige Arbeit geleistet, um sicherzustellen, dass alle Besucher mit Würstchen, Getränken und Kuchen verwöhnt wurden.

    Frau Pfützner, unsere Schulleiterin, bedankte sich zu Beginn des Zirkus bei allen Helfern, die dieses Projekt ermöglicht haben.

    Die Vorstellung dauerte ganze zwei Stunden plus einer Pause und begeisterte die Eltern, Kinder und alle Besucher mit flotten Rhythmen und tollem Licht. Die Kinder beeindruckten mit ihren dressierten Tauben und Ziegen, ihrer Jonglagekunst und akrobatischen Einlagen. Die Spaßmacher, unsere Clowns, brachten das Publikum zum Lachen. Die Drahtseilartisten und Trapezkünstler zeigten atemberaubende Kunststücke in luftiger Höhe. Und auch die Hula-Hoop-Kinder waren einfach spitze!

    Es war eine Vorstellung voller Talent, Freude und Begeisterung. Die Schülerinnen und Schüler haben uns alle mit ihrem Können und ihrer Professionalität beeindruckt.

    Wir möchten uns bei allen Zuschauern bedanken, dass sie die Vorstellungen mit so viel Begeisterung und Interesse verfolgt haben. Ihre Unterstützung hat den Kindern gezeigt, wie sehr ihre Leistungen geschätzt werden.

    Ein herzliches Dankeschön geht an alle Beteiligten, die zu diesem großartigen Erfolg beigetragen haben.

    Es war eine megatolle Woche für uns alle. Die Eltern waren begeistert von den Leistungen ihrer Kinder und es wurden so viele tolle Bilder und Videos gemacht, dass wir nur eine kleine Auswahl davon zeigen können.

    Video: C. Olivier

    Fotos: P. Lindner

    Fotos: A. Mast

    21.10.2023

    Die vergangene Woche war im Nu vorbei und es fühlt sich an, als hätten wir gerade erst begonnen. Wir erlebten eine magische Zeit voller Spaß und unvergesslicher Momente. Atemberaubende Vorstellungen und herzliche Begegnungen machten jede Minute zu einem Abenteuer.

    Bye, bye Zirkus Paletti!

    Fotos: C. Olivier

  • Das Friedenslicht aus Bethlehem ist bei uns angekommen!

    Die ersten und zweiten Klassen sangen  gemeinsam Adventslieder und Frau Lemke, vom Pfadfinder Stamm Don Bosco,  hat einmal wieder das Friedenslicht aus Bethlehem mit unserer Schule geteilt.

    Anschließend gab Frau Lemke das Friedenslicht an alle Klassen weiter.

  • Psst- erste Osterhasen gesichtet

    Bunte Farben sowie Küken, Hasen und Eier sind Vorboten des Frühlings und des bevorstehenden Osterfestes.

  • Die Bücherei kommt vorbei

    Frau Rüter aus der Stadtbücherei überreichte den Erstklässlern ein Büchergeschenk und las ihnen eine Weihnachtsgeschichte vor.

    Das war für alle Kinder eine große Überraschung, daher war die Freude umso größer.

    Foto: K. Kunze

  • Das Friedenslicht an der Hellwegschule

    Auch in diesem Jahr erreichte uns das Friedenslicht aus Bethlehem.

    In der 1. Stunde trafen sich die 1. und 2. Jahrgänge der Hellwegschule, um das Friedenslicht von den Pfadfindern in Empfang zu nehmen.

    “ Das Licht ist das weihnachtliche Symbol schlechthin. Mit dem Entzünden und Weitergeben des Friedenslichtes erinnern wir uns an die weihnachtliche Botschaft und an unseren Auftrag, den Frieden unter den Menschen zu verwirklichen.“ (Zitat: https://www.friedenslicht.de/friedenslicht/geschichte)

    Fotos: M. Twiete